Und weiter geht’s mit dem Nähen – für’s Baby

Hallo zusammen,

in meinem letzten Beitrag hatte ich eine Phase erwähnt, in der ich mich zu wirklich nichts motivieren konnte – nun, das lag daran, dass ich schwanger bin 🙂 Ich muss ehrlich sagen, dass ich nie gedacht hätte, dass das erste Trimester so anstrengend sein kann, obwohl man selbst nicht wirklich etwas anstrengendes gemacht hat. Weiterlesen …

Weihnachtsgeschenke 2016

So, wie im Dezember versprochen zeige ich euch heute die Weihnachtsgeschenke, an denen ich gearbeitet habe.

Zum Ersten habe ich bei Craftsy (einer englischen Seite für jegliche Handarbeiten) eine Anleitung für einen sogenannten „Polar Bear Hooded Cowl“ gefunden, welcher zu dem Zeitpunkt noch als freie Anleitung verfügbar war. Der direkte Link zur Anleitung ist dieser: >klick mich<. Während des Häkelns kam aber die Idee, dass es mit Katzenohren auch recht niedlich wirken könnte und nach einer kurzen Suche hatte sich dafür auch eine Häkelanleitung gefunden. Und damit die beiden wissen, was sie denn für Ohren tragen, sollte auch noch eine Katze in den entsprechenden Farben gefertigt werden. Weiterlesen …

Applizieren

So, wie versprochen möchte ich euch zeigen, wie man applizieren kann – es ist recht einfach, man muss es sich nur trauen 🙂

Der Bezug für dieses Kissen war mein erster Versuch:

Kissen komplett

Ich habe dafür das Logo genommen und auf Bügelvlies übertragen. Hier muss man nur darauf achten, dass man z.B. Schriften spiegelverkehrt auf das Vlies malen muss. Als Erklräung warum: ihr bügelt das Vlies sozusagen auf der Unterseite des Stoffes auf, da es nach dem Zuschneiden wieder entfernt wird und sozusagen Klebereste auf dem Stoff sind – zumindest war es bei meinem Bügelvlies der Fall. Das macht die Sache einfacher die Applikation auf dem Stoff darunter zu befestigen. Und genau aus diesem Grund sollten Schriften spiegelverkehrt auf das Vlies übertragen werden.

Weiterlesen …

Katzenohren nähen

Foto LBM 2016

2014 waren meine Freundin und ich auf der Leipziger Buchmesse und sind natürlich auch im Bereich der Manga-Comic-Con gelandet. Mittlerweile ist Cosplay in Deutschland sehr beliebt und selbst uns hatte das Fieber mitgerissen. In dem Jahr waren es zwar nur ein paar gekaufte kleine Katzenohren, aber selbst mit denen hatten wir unseren Spaß. Unser Entschluss stand fest, dass wir 2015 mehr machen und wir  wollten als Katzen in Kimonos durch die Gegend laufen – gesagt, getan.

Weiterlesen …